sed-4.2.1 für WIndows & Scripts zur Telnet-Anpassung der SPH-Config

  • Moin Leutz!

    Hab' euch mal sed-4.2.1 für Windows umgepackt...
    Diese Version ist auf einen Ordner reduziert - damit sie funktioniert, muß dieser Ordner entweder in den Pfad von Windows aufgenommen werden, oder man müsste sed mit vollem Pfad aufrufen.

    Diese Version ist also eher für Leute, welche sed nicht fest in ihr Windows installieren wollen, oder das lieber von Hand machen.

    Für Informationen und einen Link zum normalen Windows-Installer --> gnuwin32.sourceforge.net/packages/sed.htm
    Knappe, aber gute Referenz --> gnu.org/software/sed/manual/sed.html
    Tricks und Kniffe --> catonmat.net/blog/sed-one-liners-explained-part-one/

    Warum mache ich das? --> Weil sed extrem mächtig ist ;)
    Was issen das? --> sed ist ein StreamEDitor, also ein Texteditor, welcher automatisiert Dateien anpassen kann.
    (streng genommen nicht nur Textdateien...)

    Aber das Wichtigste --> sed ist auf so ziemlich jedem Linux vorhanden (auch auf Routern), unter MacOS gibt's den auch (wenn auch etwas kaputt) und mit am wichtigsten ist eben, daß es eine Windows-Version gibt, welche kompatibel ist und (fast) keine Probleme mit Zeichenkodierung und Lineendings hat.
    (in dieser Version kann man nur nicht InPlace (-i) und Binary (-b) kombinieren -letzteres ist notwendig, damit Windows Kodierung und Endings in Ruhe lässt- , aber das kann man umgehen)

    Bedeutet: es ist eine brauchbare gemeinsame Basis für Anpassungen - und vieles hier im Forum sind ja im Grunde nur Text-Datei-Anpassungen :D

    Im Anhang sind auch zwei kleine sed-scripte, welche bei einer schon entschlüsselten Config das Telnet-Flag und Username/Password setzen bzw. zurücksetzen...
    (Username und Password müssen in activate.sed angepasst werden - da schreib ich aber noch im betreffenden Thread was zu)
    Die sed-scripts sind unter Ubuntu und auch mit der Windows-Variante von sed getestet - läuft :D

    Der Aufruf ist dann

    Quellcode

    1. sed -brf activate.sed config.dec > config.act
    - wobei config.dec die entschlüsselte Config ist und config.act danach eine angepasste Kopie davon.
    Zurück geht's mit

    Quellcode

    1. sed -brf deactivate.sed config.act > config.dea
    --> danach ist config.dea wieder bytegenau gleich zur config.dec :D

    mfg, emkay
    Dateien

    82.010 mal gelesen